Komfort hinter Glasfassaden

Lichtdurchflutet, weitsichtig und angenehm - Ein optimales Raumgefühl hinter Glasfassaden

Um beim Neubau der Frankfurt School of Finance & Management höchsten Raumkomfort auch hinter den großzügigen Glasfassaden sicherzustellen, wurden die mehrstöckige Aula, der Eingangsbereich und zwei Lounges durch kombinierte Strömungs-, Strahlungs- und Temperatursimulationen analysiert. Daraus erhielt der TGA-Planer ein detailliertes Bild über die Klimaverhältnisse, die in den verglasten Räumen im Tages- und Jahresverlauf herrschen. Die gewonnenen fundierten Erkenntnisse konnte er zur Optimierung der Lüftungs- und Klimaplanung nutzen und ersparte sich damit Kosten für aufwändige Anpassungsarbeiten oder gar Mängelbeseitigungen nach Realisierung des Gebäudes.

Modellierung der verglasten Atrien als Grundlage für die kombinierten Strömungs-, Strahlungs- und Temperatursimulationen
Modellierung der verglasten Atrien als Grundlage für die kombinierten Strömungs-, Strahlungs- und Temperatursimulationen

Höchster Raumkomfort in verglasten, mehrstöckigen Atrien durch optimale Anpassung der TGA auf die Strömungsverhältnisse
Höchster Raumkomfort und höchste Energieeffizienz in verglasten, mehrstöckigen Atrien durch optimale Anpassung der TGA auf die Strömungsverhältnisse.

Aufheizungsintensität bei Sonneneinstrahlung hinter großen verglasten Flächen beeinflusst die Auslegung der Kühltechnik.

 

Zum Weiterlesen:

Perfektes Klima für den freien Fluss von Ideen: Strömungsuntersuchung Audimax

Optimale Frischluftzufuhr bei hinterlüfteten Fassaden

deutschenglisch